Aus dem Gemeindeleben 2011

Damit die Dinge nicht verloren gehen ...
Auf dieser Seite haben wir eine Auswahl der Ereignisse aus unserem Gemeindeleben in Wort und Bild festgehalten.
Ereignisse, die auf kirche-wohltorf.de angekündigt waren: Zur Erinnerung.
Und als Beispiele für die vielen kleinen und größeren Aktivitäten, die ein lebendiges Gemeindeleben ausmachen.


Die vorherigen Jahre

Gemeindeleben-2010 / Gemeindeleben-2009 / Gemeindeleben-2008 / Gemeindeleben-2007 / Gemeindeleben-2006 / Gemeindeleben-2005 / Gemeindeleben-2004 / Gemeindeleben-2003


Weihnachtliches Chor- und Orgelkonzert

Am 2. Weihnachttag luden die Kantorin Andrea Wiese, der Mädchenchor der Jugendkantorei Wohltorf und Landeskirchen-Musikdirektor Hans-Jürgen Wulf als Gast an der Orgel zum Abschlusskonzert des Wohltorfer Orgeljahres 2011 in die Wohltorfer Kirche ein.
Die Abfolge der vorgetragenen Orgelstücke erinnerte an eine Orgelmesse, beginnend mit dem Praeludium in C von Georg Böhm als Introitus und endend mit der Canzona in G und der Choralbearbeitung zu „Lobt Gott, ihr Christen allegleich“ von Dietrich Buxtehude als Entlassung. Quasi als Kyrie, Credo und Sanctus hörte man ausgewählte Orgelmusiken von Johann Sebastian Bach. Zwischen den Orgelstücken trug der etwas verstärkte Mädchenchor unter der Leitung von Andrea Wiese mit schönem Klang bekannte Weihnachtslieder vor, wobei die ausgewählten Sätze meistens von Kirchenmusikern des 20. Jahrhunderts komponiert waren. Besonders gelungen waren die Sätze von Götz Wiese und Herbert Beuerle. Der Chor verabschiedete sich mit „We wish you a Merry Christmas and a Happy New Year“ vom Publikum.
Die vielen Besucher erlebten ein prächtiges weihnachtliches Konzert und dankten den Darbietenden mit anhaltendem Applaus.
Damit ging auch das Wohltorfer Orgeljahr 2011 zu Ende, eine musikalisch höchst gelungene Konzertreihe, in der namhafte Organisten aus dem In- und Ausland die Wohltorfer Kirchengemeinde mit ihrem Spiel begeisterten und immer wieder die klangliche Vielfalt der Wohltorfer Orgel demonstrieren konnten.

Ne.


Montag 26.12.2011, 18:00 Uhr: Wohltorfer Orgeljahr 2011

Abschlusskonzert
Orgel- und Chormusik zum Weihnachtsfest
LKMD Hans-Jürgen Wulf, Hamburg – Orgel
Mädchenchor der Jugendkantorei Wohltorf,
Leitung: Andrea Wiese
Karten zu Euro 7.- (5.-) an der Abendkasse


Rückblick auf den Lebendigen Adventskalender Wohltorf 2011

Die Tage vom 1. bis 23. Dezember waren für mich in diesem Jahr von besonders inhaltsreicher adventlicher Stimmung. So intensiv habe ich den Reiz der vorweihnachtlichen Zeit früher allenfalls an den Wochenenden erlebt!
An 20 von insgesamt 23 aufeinander folgenden Abenden richtete ich mein jeweiliges Tagesprogramm so ein, dass ich stets gegen 17:30 Uhr gestiefelt und gespornt war. Keineswegs musste ich mich zu diesen Spaziergängen mühsam aufraffen, denn ich hatte ja immer ein sogar „lebendiges“ Ziel!
Viel schöner noch als manche vorgetragene Geschichte empfand ich die von den Gastgeberfamilien geschaffenen unterschiedlichen stimmungsvollen Kulissen vor ihren Häusern unter freiem Himmel. Es gab Feuerkörbe, Lichterketten, Kerzen, Windlichter, Laternen, Fackeln … Ach, war das wunderschön!
Nach dem „offiziellen“ Teil des Programms, der jeweils max. ½ Stunde dauerte, plauderte man miteinander bei Glühwein oder alkoholfreiem Punsch und Keksen oder auch z.B. Schmalzbroten.
Ohne den „Lebendigen Adventskalender“ hätte ich diese neuen Kontakte zu Menschen aus meiner direkten Nachbarschaft kaum finden können. Für mich ist diese Institution rundherum eine anregende menschliche Bereicherung.
Viele, viele Gedanken galten immer wieder Herrn Pastor Stender, der den Menschen hier so sehr fehlt. Auch ich wünsche ihm von Herzen, dass er ganz bald wieder gesund bei uns sein kann.

26. Dezember 2011
Gertrud Kille


Donnerstag 22.12.2011, 18:00 Uhr: Carl Orff: Die Weihnachtsgeschichte

Augustinum Aumühle, Theatersaal
DAS traditionelle Krippenspiel mit der Kinderkantorei Wohltorf und Solisten, begleitet von vielen Instrumenten, Leitung: A. Wiese
eine anrührende Einstimmung aufs Weihnachtsfest
Eintritt frei - Spenden erbeten


Donnerstag 15.12.2011, 17:00 Uhr: Krippenspiel der Kita in der Kirche

Logo: Kindergarten


Sonntag 11.12.2011, 3. Sonntag im Advent, 10:00 Uhr: Gottesdienst

mit Kindergottesdienst
mit Chor14 - „gospel and more“ und Joe´s Jazz Service
Römer 15, 4-13
Pastor Dr. Martin Rößler


Bericht zum LichterAbend

Foto: beleuchtete KirchenfensterWer sich am 10. Dez. 2011 auf den Weg zu unserer Kirche machte, wurde durch ein anspruchsvolles Musikprogramm und ein wunderschönes Ambiente vor der Kirche belohnt.
Um 17 Uhr begann mit dem Quempas eine beeindruckende Einstimmung auf das kommende Weihnachtsfest, gesungen von der Wohltorfer Kantorei und der Kurrende unter der Leitung von Andrea Wiese.
Als die Kirchentüren geöffnet wurden, fiel der Blick auf lodernde Feuerkörbe und erleuchtete Stände mit Handarbeiten von Hobbykünstlern. Vor der Kirche, im Gemeindehaus; überall waren Leute, die sich mit viel Liebe und Zeit einbrachten, um den Förderverein der Heilig-Geist-Kirche zu unterstützen. Besonders gefreut habe ich mich über die wunderschöne Beleuchtung. Im Kirchturm funkelten unzählige kleine Sterne, die Kirchenfenster waren dunkelrot hinterlegt, die Rückseite war direkt angestrahlt, so dass das große Holzkreuz samt Kirche weit ins Land zu sehen waren. Schnell fanden viele Menschen zu Gesprächen; eine willkommene Gelegenheit in der dunklen Jahreszeit. Der Kirchberg wurde zu einer besinnlichen Begegnungsstätte.
Ich möchte mich bei allen, die zum Gelingen dieses LichterAbends beigetragen haben, herzlich bedanken.

Marianne Tetzlaff


Logo: LichterAbend
an der Wohltorfer Kirche

Am 10. Dezember, um 18.00 Uhr, beginnt nach dem Quempas Singen in der Kirche unser LichterAbend, zu dem wir Sie alle herzlich einladen.
Es ist der 10. Tag im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders.
Wie schon angekündigt ist für das leibliche Wohl gesorgt.
Bearbeitetes schwarz-weiß Bild der Kirche bei NachtWir möchten durch dieses besondere Ereignis mit Ihnen und Ihren Familien einige interessanten Stunden, mit Essen, Trinken, Gesprächen, Hören und Staunen verbringen. Für die Kinder bieten wir Märchenstunden, Spiele und adventliche Basteleien und an Feuerkörben Stockbrot backen an.
Es besteht auch die Möglichkeit kleine Geschenke für Weihnachten an unseren Ständen zu erwerben.
Die Adventszeit, ist ja auch eine besondere Backzeit. Viele Kekse nach alten Familienrezepten werden hergestellt und in gemütlicher Runde gegessen. Vielleicht könnten wir ein wenig daran teilnehmen. Es wäre sehr schön, wenn Sie uns für diesen Abend eine Zellophantüte mit Ihren Lieblingskeksen spenden könnten. Wenn Sie möchten auch gerne mit dem Rezept. Die Kekse werden verkauft, der Erlös fließt in unsere Jugendarbeit.

Da der Parkplatz vor der Kirche für Stände und Feuerkörbe benötigt wird, bitten wir Sie, wenn möglich, ohne Auto zu kommen oder weitläufig zu parken.


Sonnabend 10.12.2011, 17:00 Uhr: Quempassingen

Lieder, Carols und Motetten zum Advent, in der dunklen Kirche erklingt bei Kerzenschein der Quempas
Wohltorfer Kantorei, Kurrende und 4. Klassen der Kinderkantorei, Leitung: Andrea Wiese, Orgel: Friedemann Schiebe
Im Anschluss laden wir herzlich zum LichterAbend ein!
Eintritt frei, Spenden erbeten


2. Lebendiger Adventskalender in Wohltorf und Krabbenkamp

Wir laden Sie herzlich ein, im Advent ein wenig innezuhalten. Wir treffen uns jeden Abend um 18 Uhr für eine halbe Stunde vor dem Haus eines Gemeindemitglieds zu einer kurzen Andacht. Wir singen gemeinsam, hören eine Geschichte oder ein Gedicht. Die Gastgeber halten ein warmes Getränk für uns bereit. Bitte bringen Sie dazu jeden Abend einen Becher mit. Wir freuen uns auf einen bunten lebendigen Adventskalender, auf viele Begegnungen mit Menschen unserer Gemeinde und danken allen Familien, die uns für einen Abend Willkommen heißen.

Und hier nun die Gastgeber:

Gastgeberliste als jpg. wg. Datenschutz


Konzert „Ich wandre durch Theresienstadt“ am Buß- und Bettag in der Kirche Wohltorf.

Ich wandre durch Theresienstadt, das Herz so schwer wie Blei ... Theresienstadt, Theresienstadt - wann wohl das Leid ein Ende hat?
Ilse Weber hat dieses Lied nach ihrer Deportation in das KZ- Theresienstadt für ihren ältesten Sohn Hanus aufgeschrieben, der vor Ausbruch des Weltkrieges von Prag aus mit einem Bahntransport nach England gerettet werden konnte.
Wir hören das Lied, schlicht und eindrücklich vorgetragen von Katharina Thimm aus Wohltorf, zurückhaltend begleitet am Klavier von dem in London geborenen Pianisten Graham Welsh und - in der Melodieführung zart unterstützt - von der Geigerin Katharina Schumann.
Rolf Nerlich als Sprecher führt uns durch das Leben der Dichterin und Erzählerin Ilse Weber, die schon mit 14 Jahren Kindermärchen und kleine Theaterstücke schrieb, 1930 Willi Weber heiratete und 1942 zusammen mit ihrem jüngeren Sohn Tommy als Jüdin in das KZ- Theresienstadt deportiert wurde. Als Oberschwester in der Kinderkrankenstube versuchte sie, die Kinder mit Musik, Liedern und Spielen zu erfreuen, sie umgab sie „mit einer wunderbaren Musiktherapie“. Im Herbst 1944 ging sie in Auschwitz gemeinsam mit einer Gruppe von fünfzehn Kindern in den Tod, das Lied Wiegala, Wiegala auf den Lippen.
Wir hören ihre Lieder, aber auch Werke anderer eingekerkerter Komponisten - trotz allem Früchte großer Schaffenskraft, wie in zwei beschwingt-wehmütige Kabarett-Szenen des „Ghettoswinger“ Martin Roman und Adolf Strauss, hervortritt.
Der Komponist Erwin Schulhoff, wie Ilse Weber aus Prag, 1942 interniert und im Lager dann auf der bayrischen Würzburg verstorben, wird als einer der „experimentierfreudigsten und radikalsten Persönlichkeiten“ der Neuen Musik vorgestellt. Das Recht dieser Bezeichnung kommt in der atemberaubenden Sonate für Violine und Klavier Op. 7 zum Ausdruck: Wilde, zerrissene Klangbilder, dazwischen eine Ahnung von Melodien, vielleicht aus der Volksmusik, eindrücklich und mit großer Vollendung vorgetragen.
So entfaltete sich in diesem Konzert die wunderbare Welt der Musik, traurig und zerrissen, wehmütig, auch fröhlich. Es war vor allem die einfühlsame und ausdrucksvolle Alt-Stimme Katharina Thimms, die in allen Zuhörern eine tiefe Erinnerung an diesen Buß- und Bettag hinterließ.

Barbara Bertram


Mittwoch 16.11.2011, 19:30 Uhr: Konzert am Buß- und Bettag

„Ich wandre durch Theresienstadt“
Konzert für Gesang, Geige, Klavier und Sprecher
nach der Buchvorlage von Ilse Weber
Katharina Thimm – Gesang, Katharina Schulmann und Graham Welsh spielen Werke von Ilse Weber, E. Schulhoff, K. Carlson u.a.
Karten an der Abendkasse zu Euro 7.- (erm. 5.-)

Die kleine Festungsstadt Terezin (Theresienstadt) nördlich von Prag wurde 1941 von den Nazis in ein Durchgangslager für Juden verwandelt – offiziell unter jüdischer Selbstverwaltung, tatsächlich jedoch unter dem Regime der SS-Kommandanten.
Als 1943 auch dänische Juden nach Terezin gebracht werden sollten, verlangten sowohl die dänische Regierung als auch das internationale Rote Kreuz ein sofortiges Besuchsrecht. Die vielen internierten Künstler, die bislang illegal musiziert hatten, wurden nun – neben anderen „Verschönerungsmaßnahmen“ - (erfolgreich) benutzt, um die Lebensqualität in diesem „Vorzeigelager“ zu demonstrieren.
Eine der Künstlerinnen in Theresienstadt war die Kinderbuchautorin Ilse Weber, die als tschechische Jüdin tagsüber als Kinderkrankenschwester half und nachts Gedichte und Lieder über das Leben im Ghetto schrieb, um ihre Angst vor dem Schrecklichen zu mildern.
Diese Liedtexte stehen im Mittelpunkt des Konzertes am Buß- und Bettag, den 16. November um 19.30 Uhr in der Wohltorfer Kirche. Zusammen mit Werken anderer internierter Komponisten wird die Bandbreite des musikalischen (Über-)Lebens, zu dem auch das Kabarett und die Operette gehörten, erlebbar.
Karten zu dieser besonderen Veranstaltung sind ab 18.45 Uhr an der Abendkasse erhältlich (7.-/5.- Euro). Im Anschluss an das Konzert sind Sie ins Gemeindehaus eingeladen, wo ein Zeitzeuge, Schlomo Samson, ein Überlebender des Naziterrors aus seiner Geschichte erzählt.


Donnerstag 10.11.2011, 19:00 Uhr: Ladies Night

Logo: KindergartenEinladung zur herbstlichen Ladies Night
Am Donnerstag, den 10.11.2011 um 19 Uhr, findet im Gemeindehaus (Kirchberg 5) unser traditioneller Edelflohmarkt statt.
Wir, der Förderverein und das Team des Ev. Kindergartens Wohltorf, begrüßen alle Besucher zu einem außergewöhnlichen Shopping-Vergnügen.
Angeboten werden guterhaltene Kleidung, Accessoires, Schuhe und Handtaschen sowie Schmuck und Deko.
Wir freuen uns auf einen fröhlichen und erfolgreichen Abend für KäuferInnen sowie VerkäuferInnen, und laden Sie ein, bei Sekt und Suppe den Abend mit uns zu genießen.
Die Standvergabe findet am 31.10.2011 von 8:00-9:00 Uhr und von 13:00-14:30 Uhr im Ev. Kindergarten Wohltorf (Alter Knick 27) statt.


6. Konzert zum „Wohltorfer Orgeljahr 2011“: Die Konferenz der Tiere

Foto: Kinder auf der OrgelemporeAm Samstag, den 5. November fand in der Wohltorfer Heilig-Geist-Kirche ein Orgelkonzert der besonderen Art statt.
In der gut gefüllten Kirche fanden sich viele Kinder und deren Familien zu dem Erzählkonzert frei nach dem Kinderbuchklassiker ein. Zu Kästners humorvollen Worten – bearbeitet von der Theaterpädagogin Eva Martin-Schneider – schrieb Christiane Michel-Osterthun eine spannende Orgelmusik. Rolf Nerlich entführte die kleinen und großen Zuhörer mit seiner klangvollen, sonoren Stimme und ließ den Löwen Alois oder den Elefanten Oskar für alle lebendig werden. Es gelang ihm, wie schon beim Weihnachtsoratorium für Kinder im letzten Jahr, die Anwesenden mit seiner lebendigen Erzählweise in seinen Bann zu ziehen. Volkmar Zehner, Kirchenmusiker der Gemeinde Volksdorf, untermalte mit den Orgelklängen gefühlvoll die gelesenen Worte. Nach dem Konzert führte er die interessierten Kinder noch in die „Geheimnisse“ der Wohltorfer Beckerath-Orgel ein. Literatur, Musik und Kirche zum Anfassen. Ein Erlebnis für Jung und Alt, das unser Gemeindeleben wieder einmal bereichert hat.
Carola Simon


Sonnabend 05.11.2011, 18:00 Uhr: Wohltorfer Orgeljahr 2011
Orgelkonzert für Kinder

Am Samstag, den 5. November findet um 18 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche, Wohltorf ein Orgelkonzert für Kinder statt: „Die Konferenz der Tiere“ – ein Erzählkonzert nach dem bekannten Buch von Erich Kästner:
„Die Tiere der Welt wollen etwas gegen die Missstände auf der Welt tun. Wie schon der Löwe Alois feststellt: „Wenn ich nicht so blond wäre, könnte ich mich auf der Stelle schwarz ärgern“. Zusammen mit Oskar, dem Elefanten und Leopold, der Giraffe beschließen sie zum ersten und letzten Mal eine Konferenz der Tiere abzuhalten, da auch nach der 84. Konferenz der Menschen immer noch keine Lösung für Grenzstreitigkeiten und andere Probleme vorhanden ist.“
Zu Kästners humorvollen Worten schrieb Christiane Michel-Osterthun spannende und äußerst klangschöne, zuweilen lautmalerische Orgelmusik, der groß und klein fasziniert lauschen werden.
Das Konzert dauert ca. 45 Minuten und ist geeignet für Kinder ab ca. 6 Jahren. Ausführende sind Volkmar Zehner – Orgel und Rolf Nerlich – Sprecher. Karten zu 5.- Euro für Kinder und 7.- Euro für Erwachsene sind an der Abendkasse ab 17.15 Uhr erhältlich.
Mehr bei der Kirchenmusik


Die neuen Konfis

Foto: neue KonfisDie 26 Konfirmandinnen und Konfirmanden haben sich am Sonntag, dem 30. Oktober der Gemeinde als Künstler vorgestellt. Ihre Bilder hingen rechts und links an der Altarwand. Sie hatten die Aufgabe, zu dem Thema: „Gott bedeutet für mich“ ein Bild zu malen. Eine Konfirmandin erzählte, dass sie sich gar nicht sicher ist, ob es einen Gott gibt. Und dann äußerte sie den Wunsch, dass sie das Konfirmandenjahr nutzen möchte, sich mit der Gottsuche auf den Weg zu machen. Sie sagte: „Ich hoffe, dass ich zur Konfirmation dann tatsächlich Antworten gefunden habe.“

Jörg Giesen
Frauke Richter


Bekanntgabe

Mit Genehmigung des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg hat der Kirchenvorstand Aumühle für den Waldfriedhof Aumühle-Wohltorf eine neue Friedhofssatzung, eine neue Friedhofsgebührensatzung und eine Grabmal-Pflege- und Bepflanzungsordnung erlassen.
Diese werden von der Ev. Luth. Kirchengemeinde Aumühle auf der Internet-Seite der Kirchengemeinde www.kirche-aumuehle.de bekannt gemacht und treten am Tage nach ihrer Bekanntmachung im Internet in Kraft.
Gleichzeitig werden die Friedhofssatzung vom 14.06.2007, die Friedhofsgebührensatzung vom 11. 02.2007 und die Gestaltungsordnung vom 14.06.2007 außer Kraft gesetzt.
Die Satzungen können auch zu den Bürozeiten im Wohltorfer Kirchenbüro eingesehen werden.


Gesprächskreis
für Erwachsene, die sich taufen lassen, oder mehr vom christlichen Glauben erfahren wollen

Seien Sie herzlich eingeladen zu einer Gruppe, in der es nicht nur um die Taufe geht. An fünf Abenden werden auch andere zentrale Themen des christlichen Glaubens zum Gespräch kommen:

  • Die Bibel, ein Buch mit sieben Siegeln.
  • Der Jude Jesus, ein Rabbi und Messias.
  • "Himmel, Sakrament noch mal!"
  • Taufe und Abendmahl
  • Kirche, nein Danke oder doch?

Nach einem Gespräch wegen einer Erwachsenentaufe, entwickelte sich der Wunsch nach einer Gruppe, die sich zu christlichen Themen treffen. Hier ist mein für alle offenes Angebot.

Unser erstes Treffen ist am

Dienstag, 04. Oktober 2011 um 20:00 Uhr

weitere Termine sind: 17.10., 31.10., 14.11., 28.11. und 12.12. jeweils um 20:00 Uhr.

Jörg Giesen, Pastor i.V.


Konzertfahrten der Jugendchöre

Jugendchor in St. Petri, HamburgNachdem wir monatelang Stücke von Delibes, Chilcott und Mendelssohn geprobt haben, war es endlich soweit. Wir, die Kurrende 1, 2 und die Jugendkantorei unter der Leitung von Frau Wiese, fuhren am Mittwoch den 21. September mit dem Bus zur St. Petri Kirche an der Mönckebergstraße. Für uns war es ein tolles Erlebnis, in einer so großen Kirche zu singen. Wir hatten ca.150 begeisterte Zuhörer.
Frau Wiese hat ihre guten Kontakte ebenfalls dazu genutzt, für den 24. September einen Vesper-Gottesdienst in der St. Jakobi Kirche in Lübeck zu organisieren. Dort durften wir noch einmal einige dieser Stücke singen. Wie wir anschließend erfuhren, waren nicht nur die zahlreich mitgekommenen Eltern begeistert, sondern auch einige Lübecker Zuhörer. Originalton: „Wir haben hier schon viel gehört, aber dieser Chor war mal etwas ganz Besonderes.“ Es war ein wunderschöner Tag, der perfekt geplant war und an dem sogar die Sonne mal wieder lachte.

(Maybritt und Merle Peters)


Sonnabend 24.09.2011, 17:00 Uhr: „Zu Gast in Lübeck“ – Orgelvesper in St. Jakobi
Kurrende und Jugendkantorei Wohltorf in St. Jakobi, Lübeck

Werke von Mendelssohn, Delibes u.a., Leitung: Andrea Wiese
Orgel: Arvid Gast
Eintritt frei


Mittwoch 21.09.2011, 17:15 Uhr: Stunde der Kirchenmusik
Kurrende und Jugendkantorei Wohltorf in der Hauptkirche St. Petri, Hamburg

Werke von Mendelssohn, Delibes, Chilcott
Orgel: F. Schiebe, Klavier: M. Witt, Leitung: A.Wiese
Eintritt frei


Sonnabend 17.09.2011, 18:00 Uhr: Wohltorfer Orgeljahr 2011 – 5. Konzert

Kreuzorganist Holger Gehring, Dresden
spielt Werke von J. S. Bach, J. Pachelbel und A. Ritter
Karten zu Euro 7.- (erm 5.-) sind an der Abendkasse erhältlich
Mehr bei der Kirchenmusik

Dresdner Orgelglanz in Wohltorf

Foto: Holger GehringAnlässlich des 5. Konzertes des „Wohltorfer Orgeljahres 2011“ ist wiederum ein renommierter Organist in Wohltorf zu Gast. Dresdens Kreuzorganist Holger Gehring konzertiert am Samstag, den 17.9.2011 um 18 Uhr in der Wohltorfer Heilig-Geist-Kirche.
Er wurde 1969 in Bielefeld geboren und erhielt dort seine erste musikalische Ausbildung. Er studierte Kirchenmusik an den Musikhochschulen in Lübeck und Stuttgart, anschließend künstlerisches Orgelspiel bei Daniel Roth an der Musikhochschule Frankfurt und danach Solistenklasse Orgel bei Ludger Lohmann an der Musikhochschule Stuttgart. Er ist Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe für Orgelliteraturspiel und Orgelimprovisation.
2004 wurde er zum Kreuzorganisten an die Kreuzkirche Dresden berufen. Darüber hinaus ist er als Lehrbeauftragter für Orgelliteraturspiel und Orgelimprovisation an den Hochschulen für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig und „Carl Maria von Weber“ Dresden, an der Hochschule für Kirchenmusik und des Dresdner Kreuzchores tätig. Publikationen über Orgelspiel und Orgelbau, CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen ergänzen seine Tätigkeit. Regelmäßig arbeitet er mit renommierten Orchestern wie der Dresdner Philharmonie oder den Musikern der Sächsischen Staatskapelle Dresden zusammen Eine rege solistische Konzerttätigkeit als Organist und Cembalist führt ihn durch das In- und Ausland.
Das Programm des Abends umfasst Werke der mitteldeutschen Tradition: Bach, Pachelbel und die groß angelegte Sonate Nr. 1 d-moll op. 11 von August Gottfried Ritter (1811-1885).
Karten zu Euro 7.- /5.- sind an der Abendkasse erhältlich.


10 Jahr‘ „KONTAK-TEE“

Foto: Fr. Kriese und Fr. Schreblowski10 Jahr‘ „KONTAK-TEE“, welche Freude,
das wollen wir nun feiern heute.
Gespräche, Reisen, Freundlichkeiten,
das tat „KONTAK-TEE“ hier verbreiten.
Gisela und Bruni, diese beiden,
verstanden sehr gut dies zu leiten.
Drum danken wir den beiden sehr,
wir kommen gerne immer her.
Mal tiefsinnig, mal grüblerisch,
es kam ganz einfach auf den Tisch.
Wir lachten viel und konnten schmunzeln,
manchmal dann auch die Stirne runzeln.
Kurz nun dies auf den Punkt gebracht,
„KONTAK-TEE“ uns viel Freude macht.
Durch diese Blumen sagen wir,
macht weiter so, wir freu‘n uns hier.

Gudrun Latuski



Donnerstag 01.09.2011, 09:30 - 11:00 Uhr: 10 Jahre Kontak-Tee

Am Donnerstag, dem 1.September 2011, feiert der monatliche Mor­gen­treff sein 10-jähriges Jubiläum.
Alle, die Lust haben mitzufeiern, oder die „Kontak-Tee“ kennenlernen möch­ten, sind herzlich zwischen 9:30 und 11:00 Uhr in das Gemein­de­haus auf dem Kirchberg eingeladen.
Es freuen sich auf Ihr Kommen
Gisela Kriese und Brunhilde Schreblowski


Sonnabend 20.08.2011, 18:00 Uhr: Wohltorfer Orgeljahr 2011 – 4. Konzert

Prof. Gerard Gillen, Dublin spielt Werke von C. Ph. E. Bach, G. Böhm, C. Franck, G. Bovet u.a.
Karten zu Euro 7.- (erm 5.-) sind an der Abendkasse erhältlich

Irlands bekanntester Organist

Am Samstag, den 20. August 2011 um 18 Uhr wird in der Heilig-Geist-Kirche, Wohltorf, Irlands bekanntester Organist zu hören sein: Prof. Gerard Gillen. Dies Konzert ist das vierte in der Reihe „Wohltorfer Orgeljahr 2011“. Gerard Gillen ist seit 1976 Titularorganist an der Kathedrale in Dublin. 1984 wurde er in den Ritterstand des St. Gregorius-Ordens vom Vatikan erhoben, neben weiteren Ehrungen wurde ihm der Titel Doktor h.c.von der Universität Pontificale, Maynooth verliehen. Von 1985-2007 war er Leiter der Musikabteilung der National University von Irland. Er konzertiert durch Europa und Amerika und war Mitglied bei verschiedenen Wettbewerben.
!996 war er der erste Organist, der jemals den irischen TV-Preis in der Sparte Klassik zuerkannt bekommen hat.
Das Programm, das am 20. August in Wohltorf erklingt, bietet eine abwechslungsreiche Abfolge von Kompositionen verschiedener Epochen: Neben barocken Werken von Buxtehude, J.S. Bach und Böhm erklingt eine klassische Sonate vom Bach-Sohn Carl Philipp Emanuel und verschiedene kürzere romantische Werke. Der Abend schließt mit einem Stück des Zeitgenossen G. Bovet, das den Titel „Hamburg“ trägt (aus „Trois Préludes Hambourgeois“).
Karten zu Euro 7.- (erm. 5.-) sind an der Abendkasse erhältlich.


Sonnabend 18.06.2011, 14:00 - 18:00 Uhr: „Die Bibel ins Leben ziehen“ - Bibliodrama

Am Samstag, den 18. Juni, findet von 14:00 bis 18:00 Uhr wieder ein Bibliodrama im Gemeindehaus Wohltorf statt. Interessenten sind herzlich willkommen.
Sollten Sie Lust haben dabei zu sein, melden Sie sich bitte bei Barbara Holthaus (Tel. 04104 5548). Für die Organisation eines Bibliodramas ist es wichtig, die Größe der Gruppe einschätzen zu können, und außerdem können bei der Anmeldung gerne Fragen zum Bibliodrama gestellt und dann auch beantwortet werden.


Donnerstag 02.06.2011, Himmelfahrt 10:00 Uhr: Gottesdienst in Hohenhorn

Kein Gottesdienst in Wohltorf!
Wir wandern nach Hohenhorn und feiern in der Kirche zu Hohenhorn
Beginn der Wanderung um 8:00 Uhr Börnsener Weg, Ecke Perlbergweg.
Pastorin Christel Rüder


Wir gratulieren unseren Jugendlichen zur Konfirmation

Foto: Konfis vom 29.05.2011Am 29. Mai wurden konfirmiert:
Alexandra Bloch, Victoria Bloch, Carolin Domscheit, Sebastian Ehlers, Antonia Feldmann, Aljoscha Fröhlich, Nora Gagern, Jonas Klimmeck, Frederike Kühl, Lara Mundt, Pauline Pagenstedt, Gilbert Scheel und Silke Voß.


Wir gratulieren unseren Jugendlichen zur Konfirmation

Foto: Konfis vom 22.05.2011Am 22. Mai wurden konfirmiert:
Isabell Fischer, Max Pelgrom de Haas, Patrick Hamann, Celina Heiser, Vincent Kleenworth, Michelle Kosian, Maxi Marquardt, Jonas Palder, Carlotta Rehbein, Katharina Scholtysek, Finn Stender, Julia Vanhoefer, Svenja Vanhoefer und Victoria Weden.


Wir gratulieren unseren Jugendlichen zur Konfirmation

Foto: Konfis vom 15.05.2011Am 15. Mai wurden konfirmiert:
Torben Gehrke, Jan Köster, Luisa Kremer, Till Kretschmar, Moritz Kühn, Florian Lübbers, Maybritt Peters, Justus von Riess, Fynn Schriewer, Ole Spinler, Kyrill von Toll und Victoria Woodford.


Sonnabend, 07.05.2011, 18:00 Uhr: Wohltorfer Orgeljahr 2011 - 3. Konzert

Andrea Wiese spielt Orgelwerke von D. Buxtehude, J. S. Bach, W. A. Mozart, Alain und L. Vierne
Karten zu Euro 7.- (erm. 5.-) an der Abendkasse
Mehr bei der Kirchenmusik


Mittwoch 04.05.2011, St. Florians Tag, 19:00 Uhr: Gottesdienst für die Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Herzogtum Lauenburg

Pastor Reinhard Stender und Pastor Süssenbach


Dienstag 26.04.2011, 19:00 Uhr: 25 Jahre Reaktorkatastrophe von Tschernobyl

Am 26. April 2011 jährt sich die Katastrophe von Tschernobyl zum 25. Mal. Viele können sich noch an die große Verunsicherung damals erinnern. An die Fragen und Ängste. An die Wut und das Mitgefühl. An die Hilfen und an die Proteste.
Geplant hatten wir diesen Abend schon lange. Nun haben alle diese Fragen eine ganz andere Aktualität durch die Reaktorenkatastrophe von Fukushima.
Die Bilder gleichen sich. Der Wortmüll ebenso. Und wieder verlieren Menschen ihr Leben, ihre Gesundheit, ihre Heimat.
Wir laden am Dienstag, 26. April 2011, um 19:00 Uhr zu einer kleinen Andacht in die Heilig-Geist-Kirche ein. Wir wollen gedenken. Im Anschluss sehen wir eine Dokumentation über die Katastrophe damals und wollen uns darüber austauschen.
Wenn dann noch Zeit ist oder der Wunsch besteht, können wir uns noch eine filmische Auseinandersetzung mit der Atomkraft anschauen.
Herzlich Willkommen!


Einladung zu den Gottesdiensten zu Ostern

Während der Karwoche und zu Ostern laden wir zu besonderen Gottesdiensten in die Heilig-Geist-Kirche ein:

21.04.11, Gründonnerstag
11:30 Uhr: Andacht für die Kita-Kinder und Eltern. Andere sind natürlich auch willkommen!
19:00 Uhr: Gottesdienst mit Feier des Abendmahles und anschließendem kleinem Imbiss im Gemeindehaus.
Anmeldungen für den Imbiss erbitten wir bis zum 19.04.11 im Kirchenbüro, Tel. 04104-2283

22.04.11, Karfreitag
10:00 Uhr : Gottesdienst mit Lesung der Passionsgeschichte
15:00 Uhr: Musikalische Andacht zur Sterbestunde Jesu

24.04.11, Ostersonntag
05:30 Uhr: Osterfrühgottesdienst mit Taufen. Vor Sonnenaufgang erwarten wir in der Dunkelheit der Kirche das Licht, das neue Leben!
Im Anschluss laden wir zu einem kleinen Osterfrühstück ins Gemeindehaus ein.
Anmeldungen für das Osterfrühstück erbitten wir bis zum 19.04.11 im Kirchenbüro, Tel. 04104-2283.
11:00 Uhr Festgottesdienst mit der Feier des heiligen Abendmahles.
Die Jugendkantorei schmückt mit ihrem Gesang diesen Gottesdienst.

25.04.11, Ostermontag
10:00 Uhr: Familiengottesdienst zu Ostern: „Auf dem Weg nach Emmaus“.
Die Kinderkantorei schmückt diesen Gottesdienst mit ihrem Gesang.


Sonnabend 23.04.2011, 18:00 Uhr: Kindergarten beim Osterfeuer

Logo KindergartenAm Samstag, den 23.04.2011 findet das Osterfeuer am Wohltorfer Dorfteich statt.
Der Ev. Kindergarten ist mit einem Stand vertreten, an dem Punsch und weitere Getränke sowie gefärbte Eier verkauft werden. Der Erlös kommt dem Kindergarten zu Gute.
Wir freuen uns auf die großen und kleinen Gäste und wünschen allen ein schönes und hoffentlich warmes Osterfest.
Das Kita-Team


Freitag 22.04.2011, Karfreitag, 15:00 Uhr: Musik zur Sterbestunde Jesu

Ensemble Aralia, Bremen spielt Werke von H. Schütz, J.S. Bach und G. Ph. Telemann
Anna-Elisabet Muro – Sopran
Tilman Deutscher – Blockflöte
Maria Alejandra Saturno – Viola da Gamba
Eudald Danti Roura - Orgel
Eintritt frei, Spenden erbeten


Wir gratulieren zur Goldenen Konfirmation

Foto: Goldene Konfirmanden vom 17.04.2011Unsere Goldenen Konfirmanden vom 17. April:
Barbara Baronin von Hoyningen Huene, Liesel Kahl, Heike Lüßmann, Rainer Minning und Jürgen Tiedemann.


Konzertbericht: Der Schulmeister

Da erinnert man sich gern an die eigene Zeit im Kinderchor: Mit großem Erfolg haben die Kurrende und Teile der Kinderkantorei die Kantate „Der Schulmeister“ vor vollen Kirchenbänken aufgeführt. Dass dieses Stück, komponiert von G. Ph. Telemann, aus der steifen und strengen Barockzeit stammt, vergisst man bereitwillig. Ergebnis: eine gelungene Inszenierung von Mark Liebermann, mit dem überzeugenden „Schulmeister“ Andreas Drescher sowie einer bemerkenswerten Leistung der „Schüler“. Bereichert wurde das Programm durch klug ausgewählte, zum Teil sehr anspruchsvolle Motetten verschiedener frühbarocker Komponisten, die mit souveräner Leichtigkeit gesungen wurden. Ein weiteres Beispiel der professionellen Arbeit der musikalischen Leiterin Andrea Wiese. Mehr davon!

Henri Steinrück


Sonnabend 09.04.2011, 18:00 Uhr: G. Ph. Telemann: Der Schulmeister

Szenische Aufführung der „Schulmeisterkantate“ und weiterer Chorkantaten und Sonaten des Barock von A. Hammerschmidt, C.C. Dedekind u.a.
Andreas Drescher, Mainz – Bariton, ein Streicherensemble
Jungen der Kurrende und der 3.-4. Klassen der Kinderkantorei Wohltorf
Leitung: Andrea Wiese
Karten zu Euro 7.- ( erm. 5.- ) an der Abendkasse

Der Schulmeister

Foto: SchulmeisterWer einmal eine Musikstunde aus der Barockzeit erleben will, der ist herzlich zum nächsten Konzert der Kurrende Wohltorf am Samstag, den 9. April 2011 um 18 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche zu Wohltorf eingeladen. Neben einigen Sonaten und Motetten frühbarocker Komponisten erklingt in einer szenischen Aufführung G. Ph. Telemanns Kantate „Der Schulmeister“.
Telemanns musikalischer Spaß karikiert die Figur des selbstverliebten Lehrers und gilt als eine der frühesten inhaltlichen Auseinandersetzung eines Komponisten mit dem Thema Schule. Dem Komponisten, der selbst am Hamburger Johanneum Latein und Musik unterrichtete, war die Tätigkeit des Lehrers vertraut. Es ist daher anzunehmen, dass er bei der inhaltlichen Gestaltung seiner kurzweiligen Komposition auf einen eigenen Erfahrungsschatz zurückgreifen konnte. Der schon zu Lebzeiten populäre Komponist zog alle Register seines Könnens: Er verwob unterschiedlichste europäische Stilmittel von der an französische Vorbilder angelegten Ouvertüre bis zum von der italienischen Oper inspirierten Finale miteinander.
Die Wohltorfer Aufführung am 9. April wird eine Wiederaufnahme der Inszenierung von Mark Liebermann aus dem Jahr 2007 sein, auch in diesem Jahr begleitet der Regisseur des Stadttheater Mainz die Probenarbeit.
Unter der Leitung von Andrea Wiese musizieren neben der Kurrende und den Jungen der 3./4. Klasse der Kinderkantorei:
Andreas Drescher – Bariton,
Jens Muth und Dorothea Fiedler-Muth –Violinen,
Jochen Rudelt – Cello und
Matthias Witt – Orgel

Karten zu Euro 7.- /erm. 5.- sind an der Abendkasse erhältlich


Bericht aus der Mitgliederversammlung der Fördervereins

Logo FördervereinAuf der Mitgliederversamm­lung des För­dervereins am 04. April 2011 gab der Vor­stand den 25 An­we­sen­den eine Zusammen­fas­sung der La­ge und der Ak­tivi­tä­ten des Ver­eins im ver­gan­ge­nen Jahr.
Die Mitgliederzahl stagniert zwar bei 82, aber sehr viele regel­mä­ßi­ge Spen­der unterstützen die Auf­ga­ben des Ver­eins in großzügiger Wei­se. So konn­te wieder die volle Pfarr­stel­le finanziert und die anspruchs­vol­le, vielseitige Kir­chen­mu­sik sowie die herausragende Kinder- und Jugendarbeit im Mu­sik­bereich gefördert werden. Not­wen­di­ge Baumaßnahmen an Pas­torat, Kirche und Kan­to­ren­woh­nung wur­den unterstützt, eben­so die Freizeit der Konfirmanden im Sommer 2011.
Im ausgelegten Haushaltsplan sind die Spenden vom För­der­ver­ein nach den immer geringer wer­denden Zuwendungen des Kir­chenkreises unverzichtbar für unsere Kirchengemeinde.
Die Kassenprüfung durch die Prüfer ergab keine Bean­stan­dun­gen, der Vorstand wurde ent­las­tet. Bei der notwendigen Vor­stands­wahl wurde der alte Vorstand einstimmig wieder gewählt.
Die Teilnehmer der Mitgliederversammlung konnten während des Abends das neue Logo des För­dervereins auf einem gro­ßen Banner kennenlernen. Mit neuen Flyern, neuen Plakaten und einem bei Veröffentlichungen, Veranstaltungen und im Brief­kopf gezeigten Logo soll in nächs­ter Zeit intensiv für die not­wendige Unterstützung der Fortführung der lebendigen Ge­mein­dearbeit geworben werden.

Spendenkonto des Fördervereins:
Ev. Darlehensgenossenschaft eG (EDG)
BLZ: 210 602 37 - Kontonummer: 41610


Montag 04.04.2011, 20:00 Uhr: Mitgliederversammlung des Fördervereins

Logo FördervereinFreunde und Förderer der Heilig-Geist-Kirche Wohltorf e.V.

Einladung zur Mitgliederversammlung

Der Vorstand des Vereines der Freunde und Förderer der Heilig-Geist-Kirche Wohltorf e. V. lädt ein zur

Mitgliederversammlung
am Montag, den 04. April 2011 um 20:00 Uhr
Gemeindehaus, Kirchberg 3, 21521 Wohltorf

Auf der Tagesordnung stehen Berichte des Vorstandes und der Kassenprüfer, ein Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres sowie die Planungen für das Jahr 2011.
Zu der Versammlung sind selbstverständlich auch Nichtmitglieder als Gäste herzlich willkommen.

Spenden erbeten:
Konto: Ev. Darlehensgenossenschaft eG (EDG)
BLZ: 210 602 37 Kontonummer: 41610


Sonnabend 26.03.2011, 18:00 Uhr: Musikalische Vesper

Chorwerke von Schütz, Delibes, Duruflé, Choräle und liturgische Gesänge in einem an den Stundengebeten orientierten Ablauf.
Wohltorfer Kantorei und Jugendkantorei, Friedemann Schiebe, Orgel, Leitung: Andrea Wiese
Eintritt frei - Spenden erbeten


Donnerstag 17.03.2011, 19:00 Uhr: Ladies Night Basar im Frühling

Logo KindergartenAm 17. März findet der beliebte Ladies Night Basar in Wohltorf statt. Hier ha­ben interessierte Frauen die Möglichkeit sich auf den Frühling ein­zustim­men.
Ab 19 Uhr am Kirchberg 5 in Wohltorf öffnen sich die Türen für einen ge­nuss­vollen Abend.
Gut erhaltene Kleidung, Schuhe, Accessoires, Handtaschen, Deko­ar­ti­kel und vieles mehr kann dann erstanden werden,
Der Förderverein überrascht wieder mit köstlichen Suppen, Sekt und Sel­ters!
Wichtig:
Der Ticketverkauf für einen Platz findet ausschließlich im Kindergarten Wohl­torf, Alter Knick 27 bei Frau Erich in der Zeit von 14 – 15 Uhr statt. Tele­fonische Reservierungen werden nicht vorgenommen.
Für weitere Informationen stehen wir gerne in der o.a. Zeit zur Verfü­gung.
Das Team des Evangelischen Kindergarten Wohltorf.


Sonnabend 12.03.2011, 18:00 Uhr: Wohltorfer Orgeljahr 2011 - 2. Konzert

Domorganist Barry Jordan, Magdeburg, spielt Orgelwerke von Clérambault, Bach, Hindemith, Mozart u.a.

Karten zu Euro 7.- ( erm. 5.- ) an der Abendkasse
Mehr bei der Kirchenmusik.

Domorganist Barry Jordan

Foto: Barry JordanAm Samstag, den 12. März 2011 findet um 18 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche zu Wohltorf das zweite Konzert der Reihe „WOHLTORFER ORGELJAHR 2011“ statt.
Solist des rund einstündigen Konzertes ist der Magdeburger Domorganist Barry Jordan. Er wurde 1957 in Südafrika, geboren und studierte zunächst in Kapstadt, ab 1986 in Wien Komposition und Orgel (Klasse Martin Haselböck). Er verlegte seinen Studienort 1987 nach Lübeck. Hier schloss er 1989 sein Konzertexamen (Orgel) mit Auszeichnung und 1994 sein Kirchenmusikstudium ab. Im selben Jahr wurde er an den Magdeburger Dom berufen. Er ist als konzertierender Organist im In- und Ausland gefragt und leitete 2003 bis 2006 eine Orgelklasse an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig. 2004 wurde er mit dem Titel „Kirchenmusikdirektor“ geehrt. Der von ihm initiierte Orgelneubau im Dom zu Magdeburg wurde 2008 vollendet.
Das Programm seines abwechslungsreichen Konzertes in Wohltorf umfasst u. a. Wolfgang Amadeus Mozarts „Fantasie f-Moll KV 608“, eine der sechs Triosonaten von Johann Sebastian Bach und die erste Orgelsonate von Paul Hindemith.
Die Wohltorfer Kirchenmusik empfängt mit Barry Jordan einen ihr aus den vergangenen Jahren vertrauten Gast: 2008 übernahm er den Orgelpart im Konzert “Ost trifft West”, im Jahr darauf sang die Wohltorfer Kantorei im Magdeburger Dom und konnte den Domorganisten an seiner Wirkungsstätte erleben.
Karten zu Euro 7.- /erm. 5.- sind an der Abendkasse erhältlich.


Freunde und Förderer der Heilig-Geist-Kirche Wohltorf e.V.

Sonnabend, 05.03.2011, 14:00 - 18:00 Uhr und
Sonnabend, 06.03.2011, 11:00 - 16:00 Uhr: LGB – Modelleisenbahn - Schaubetrieb im Gemeindehaus

Logo FördervereinIn diesem Jahr ist es schon März, wenn die LGB-Freunde-Nord e. V. wieder ihre große LGB-Modelleisenbahn-Schauanlage im Gemeindehaus der Wohltorfer Kirche
(Kirchberg 3, 21521 Wohltorf) in den digitalen Betrieb versetzen.

Am Samstag, den 5. März 2011 von 14:00 - 18:00 Uhr und am Sonntag, den 6. März 2011 von 11:00 – 16:00 Uhr gibt es erneut die Möglichkeit, die Faszination des großen Maßstabes 1:22,5 (Spur G) zu erleben und sich von den Lokomotiven mit Sound auf der jedes Jahr neu erdachten Streckenführung und Dekoration einige Stunden lang in den Bann der Bahnromantik ziehen zu lassen.
Ein Modellbahn-Flohmarkt (mit Angeboten LGB, H0 und N-Spur) und ein kniffeliges Rangierspiel für Kinder und Erwachsene runden das Programm ab.
Wie immer gibt es dazu Kaffee, Kuchen, Snacks und Erfrischungen für das leibliche Wohl.
Einen Kostenbeitrag von EUR 1,-/Person, Kinder frei, erbitten wir als Spende.

 Foto: Modellbahn

Konto des Fördervereins bei der Evangelischen Darlehensgenossenschaft eG (EDG), BLZ: 21060237, Kontonummer 41610


Sonnabend 26.02.2011, 18:00 Uhr : Zum Eröffnungskonzert des Wohltorfer Orgeljahres 2011

Die Konzertreihe „Wohltorfer Orgeljahr 2011“ erwies sich nicht nur als eine großartige Idee, die Klangschönheit der Beckerath-Orgel in der Heilig-Geist-Kirche zu würdigen; schon das Eröffnungskonzert am 26. 2. 2011 war ein rundum musikalischer Genuss und machte den zahlreichen Besuchern Lust auf die weiteren Konzerttermine dieser Reihe.
Kein geringerer als Prof. Arvid Gast, u. a. Titularorganist der St. Jacobi-Kirche zu Lübeck, eröffnete den musikalischen Abend mit der Toccata in F von Dietrich Buxtehude. Dies konnte man einerseits als Wertschätzung eines norddeutschen Barock-Komponisten verstehen, andererseits schien die Wahl dieses Stückes wegen der Leichtigkeit der Verbindungen von Kontrapunktik und Virtuosität, und der Vermischung von melodischen und harmonischen Elementen besonders geeignet, die klangliche Vielfalt der hiesigen Orgel durch das strahlende, makellose Spiel von Arvid Gast zu demonstrieren.
Als gelungen erwies sich die Auswahl des zweiten Stückes, nämlich die Aria detto Balletto von Girolamo Frescobaldi, mit großem gestalterischen Können und rhythmischem Gefühl an der Orgel vorgetragen. Es folgte der erste spannende Auftritt des Buxtehude Ensemble Wohltorf unter der Leitung von Andrea Wiese mit drei „Fugger-Motetten“ von Orlando di Lasso, die mit großer Sicherheit und Genauigkeit sowie dynamischer Ausdifferenzierung bei ausgewogenem Klang dargeboten wurden. Mit kraftvollem und fast hymnischem Vortrag des Präludium und Fuge in e von Johann Sebastian Bach leitete Arvid Gast den Höhepunkt des Abends ein, die Messe für zwei Chöre von Frank Martin.
Frank Martin gehört neben Honegger zu den bekanntesten Schweizer Komponisten des 20. Jahrhunderts. Seine Werke besitzen eine ganz eigene, unverwechselbare musikalische Sprache, die Elemente des französischen Impressionismus mit Techniken neuer Musik verbindet. Die Kunstfertigkeit der Messe verlangt einem Chor, der genau genommen in zwei eigenständige Chöre aufgeteilt ist, alles ab. Die zahlreichen komplexen Harmoniewechsel stellen höchste Anforderungen an die intonatorischen Fähigkeiten des Ensembles. Die weit ausladenden und sehr langen Phrasen erfordern zudem einen langen chorischen Atem und die Fähigkeit, derart lange Linien ohne Klanglöcher bewältigen zu können.
Wie herrlich schlank und schwebend gelangen nach kurzer Anlaufzeit dem Buxtehude Ensemble bereits das „Kyrie“. So steigerte sich die Achtstimmigkeit beeindruckend zu einem rhythmisch und klanglich prägnantem Christe eleison und endete in einem elegischen Abgesang. Das „Gloria“ begann mit impressionistischen Klängen und interessanten Harmonien, verdichtete sich durch swingende Rhythmen und endete in einem fugenartigen Teil. Im „Credo“ gelang es dem Chor, die Glaubensgrundsätze hymnisch und wie in Stein gemeißelt wieder zu geben, das Et resurrexit war deutlich den Frauenstimmen vorbehalten.
Im „Sanctus“ bewältigte das Ensemble Bitonalität und wechselnde, komplizierte unregelmäßige Rhythmen und erreichte durch die Interpretation eine überwältigende Intensität. Im „Agnus Dei“ waren die beiden Chöre am deutlichsten voneinander zu unterscheiden. Während der zweite Chor in monotonem Rhythmus Harmonie an Harmonie setzte und impressionistischen Klänge als Harmoniebett für den ersten Chor bereitete, psalmodierte der erste Chor in einer rhythmisch nach oben und unten frei schwebenden Melodie und führte das Geschehen in ein erlösendes dona nobis pacem.
Andrea Wiese gelang mit dem Buxtehude Ensemble eine höchst bemerkenswerte Interpretation einer Musik von großer emotionaler Nähe und religiöser Aussage, ein gelungener Start in das Wohltorfer Orgeljahr 2011.
Ne.


Sonnabend 26.02.2011, 18:00 Uhr : Wohltorfer Orgeljahr 2011 - Eröffnungskonzert

Werke für Orgel von Frescobaldi, Buxtehude und Bach
und Chor a capella: Frank Martin: „Messe für Doppelchor“
Prof. Arvid Gast, Lübeck – Orgel
Buxtehude Ensemble Wohltorf, Ltg. Andrea Wiese

Karten zu Euro 7.- ( erm. 5.- ) an der Abendkasse
Mehr bei der Kirchenmusik.

Eröffnungskonzert „Wohltorfer Orgeljahr 2011“
Das Jahr 2011 steht für die Wohltorfer Kirchenmusik unter dem Motto „Wohltorfer Orgeljahr“. Damit soll die Klangschönheit der 1969 in der Heilig-Geist-Kirche erbauten Beckerath-Orgel gewürdigt werden. Für die Konzertreihe konnten namhafte Organisten gewonnen werden: Das Eröffnungskonzert am Samstag, den 26. Februar 2011, 18 Uhr gestaltet Arvid Gast aus Lübeck gemeinsam mit dem Buxtehude Ensemble Wohltorf. Arvid Gast ist Titularorganist an St. Jakobi, Lübeck und Professor für Orgel an der Musikhochschule Lübeck. Er spielt Werke von Frescobaldi, Buxtehude und Bach.
Die Orgelwerke stehen in musikalischer Korrespondenz zur „Messe für Doppelchor“ des Schweizer Komponisten Frank Martin (1890-1974). Das Werk ist eine der schönsten Messvertonungen des 20. Jahrhunderts. Martin verwendet kirchentonale Elemente, auch gregorianische Einflüsse kann man heraushören. In seiner Achtstimmigkeit, die sich teilweise bis zur Sechzehnstimmigkeit auffächert, ist das Werk harmonisch sehr farbig und ansprechend.
Das 20-köpfige Vokalensemble der Kirchengemeinde Wohltorf wurde im Buxtehude-Jubiläumsjahr 2007 gegründet und singt seither unter der Leitung von Andrea Wiese vornehmlich Chormusik des 17. und 20. Jahrhunderts.
Das Konzert dauert etwas eine Stunde, Karten zu Euro 7.- (erm. 5.-) sind an der Abendkasse erhältlich.


Wohltorfer Orgeljahr 2011

Vor 42 Jahren, im Jahr 1969 wurde die Beckerath-Orgel in der Heilig-Geist-Kirche erbaut und erklingt seither in der ihr eigenen wohlklingenden Klangkraft und -vielfalt. Mehrere Male wurde sie überholt und um einige Register erweitert. Nun soll die „Königin der Instrumente“ im grade begonnenen Jahr 2011 im Mittelpunkt einer eigenen Konzertreihe stehen: Renommierte Organisten werden zu Gast sein und die verschiedenste Orgelmusik zu Gehör bringen. Den Anfang macht am 26. Februar Arvid Gast, Professor für Orgel an der Musikhochschule und Titularorganist an St. Jakobi in Lübeck. Lernen sie unser schönes Instrument vielleicht von einer ganz neuen Seite kennen und erfreuen Sie sich an der stilistischen Vielfalt des Orgelklanges: Herzlich willkommen zu allen Konzertes des „Wohltorfer Orgeljahres 2011“!

Sonnabend 26.02.2011 18:00 Uhr Eröffnungskonzert mit Prof. Arvid Gast, Lübeck und dem Buxtehude Ensemble Wohltorf
Sonnabend 12.03.2011 18:00 Uhr Domorganist Barry Jordan, Magdeburg
Sonnabend 07.05.2011 18:00 Uhr Andrea Wiese, Wohltorf
Sonnabend 18.09.2011 18:00 Uhr Kreuzorganist Holger Gehring, Dresden
Sonnabend 06.11.2011 18:00 Uhr „Die Konferenz der Tiere“
Orgelkonzert für Kinder mit Volkmar Zehner, Hamburg
Montag 26.12.2011 18:00 Uhr Abschlusskonzert mit N.N. und dem Buxtehude Ensemble Wohltorf

Mehr dazu auf dem Webauftritt der Wohltorfer Kirchenmusik.


Sonntag, 20.02.2011: Bericht zu "Fathers' Day"

Foto: Father's DayGut gelaunt starteten 31 Väter und zwei Großväter gemeinsam mit ihren Kindern in die Probe anlässlich des „Fathers´ Day“ am 19. und 20. Februar in der Wohltorfer Kirche. Allein die sonoren, tiefen Stimmen der Väter waren schon ein Genuss. Ganz besonders aber war das klangliche Zusammenspiel mit den hellen Kinderstimmen. Man spürte, wie stolz und glücklich Kinder und Väter waren, gemeinsam Musik zu machen. Und als die Väter am Sonntagmorgen zu Beginn des Gottesdienstes mit ihren Sprösslingen an der Hand in die Kirche einzogen, verbreiteten sie eine anrührende Fröhlichkeit, die sich auf den ganzen Gottesdienst in der voll besetzten Kirche übertrug.


Sonntag 20.02.2011, Septuagesimae, 10:00 Uhr: Gottesdienst

Lk. 17, 7-10
Pastor Reinhard Stender

Mit einen Kinder-Väter Projektchor, Leitung Andrea Wiese
Eine ungewöhnliche, reizvolle Klangverbindung: Kinder- und Männerstimmen… Kinder der Kinderkantorei Wohltorf und deren Väter proben am Samstagnachmittag unter der Leitung von Andrea Wiese einige leicht ins Ohr gehende Lieder und führen diese dann am Sonntag im Gottesdienst auf – was für ein Vergnügen für Mitwirkende und Zuhörer!
Herzlich willkommen!


Sonnabend, 19.02.2011 16:00 - 18:00 Uhr und
Sonntag, 20.02.2011 ab 09:00 Uhr (10:00 Uhr Gottesdienst): Fathers' Day
Ein gemeinsames Projekt für Kinder und Väter

Ja, damals im Schulchor ... haben Sie Lust, mal wieder zu singen?
Und das gemeinsam mit Ihrem Kind? Die Kinder bereiten die Lieder in den Proben der Kinderkantorei vor, die Väter treffen sich am Samstagnachmittag, um die leicht ins Ohr gehenden Unterstimmen zu den Liedern der Kinder unter der Leitung von Andrea Wiese zu proben. Und am Sonntag singen dann alle zusammen
– was für ein Vergnügen!

Weitere Infos und Anmeldungen bitte bis zum 6. Februar bei Frau Wiese, Tel: 04104 / 80 881
Mehr dazu auf dem Webauftritt der Wohltorfer Kirchenmusik.


Freunde und Förderer der Heilig-Geist-Kirche Wohltorf e.V.
Vorankündigung: Weinverkostung im Pastorat am Donnerstag, 03. Februar 2011, 20:00 Uhr

Logo FördervereinWir laden am 3. Februar 2011, um 20:00 Uhr zu einer Weinverkostung ins Pastorat, Kirchberg 5, ein.
Der junge niederösterreichische Winzer LEOPOLD UIBEL präsentiert wieder seine aktuelle Weißwein – und Rotweinkollektion. Darüber hinaus auch eine feine Auswahl von Destillaten.
Es besteht selbstverständlich auch die Gelegenheit, die Weine zu bestellen. Von jeder verkauften Flasche fließt dem Verein eine Spende zu.
Für diese Veranstaltung bitten wir um eine Anmeldung bis Sonntag, den 30. Januar 2011 bei Pastor Stender, 04104 – 9629893.
Herzlich Willkommen!


Sonntag 23.01.2011, 3. Sonntag nach Epiphanias, 11:00 Uhr: Gottesdienst

Joh. 4, 46-54
Mit Pauken und Harfen sollen sie ihm spielen (Ps. 149)
Vom besonderen Timbre je eines Solo-Instrumentes (von A wie Akkordeon bis Z wie Zink) inspirierte Gottesdienstreihe. (mehr bei der Kirchenmusik)
Im Anschluss an den Gottesdienst wird das Instrument im Gespräch für Interessierte vorgestellt.
mit Kindergottesdienst
Pastor Reinhard Stender
Im Anschluss wird ein Imbiss im Gemeindehaus gereicht.